Wer die Zukunft begreifen will….

30. Juli 2010 Allgemein Kommentare deaktiviert

…der kauft sich das Buch”Zukunft entsteht aus Krise”. Auf über 500 Seiten hat der studierte Politikwissenschaftler Geseko v. Lüpke Interviews mit unterschiedlichen Persönlichkeiten festgehalten: Systemtheoretiker Ervin Laszlo, Quantenphysiker Hans-Peter Dürr, Systemtheoretikerin Joanna Macy, Ökonom Joseph Stiglitz,  Ökonom und Tiefenpsychologe Bernard Lietaer, Gründer der Sekem Initiative Ibrahim Abouleish. In den Gesprächen dreht es sich um Krise – Transformation und ein leben danach.

Weil mir die nachstehenden Zeilen von Elisabet Sahtouris (Evolutions- und Zukunftsforscherin) aus dem Buch gerade unterkamen möchte ich sie mit euch teilen:

Je älter ich werde, desto mehr erkenne ich, dass es in menschlichen Gesellschaften genauso abläuft wie in der Natur: Die Natur ist sehr konservativ mit Dingen, die gut funktionieren, kann dann aber völlig unvermittelt in einen radikalen Krisenzustand fallen und daraus schnell Innivationen entwicklen, damit das System wieder ins Gleichgewicht kommt. In diesem Sinne lässt sich sagen, dass Evolution durch Desaster ausgelöst und beschleunigt wurde. Krisen lsöen die nächste Welle der Evolution aus.

Krisen sind für unsere Weiterentwicklung also notwendig. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Tatsache, dass Krise ursprünglich im Alt-Griechischen die “Meinung”,”Beurteilung”, “Entscheidung”, eine Entscheidungssituation bezeichnete. Aus der ursprünglichen Bedeutung lässt sich noch keine Katastrophe ableiten. Ob die Krise zur Katastrophe wird  (Alt-Griechisch: Wendung zum Niedergang) entscheiden wir Menschen. Die Betonung liegt auf wir! Es ist jeder einzelne. Wir sind alle in ein soziales Netzwerk eingebunden. Jede unserer Tätigkeiten (besonders diese die wir auch kommunizieren und deutlich machen) wirkt auf unsere Umwelt. Auf die biologische und die soziale Umwelt!

Die Krise gibt uns die Möglichkeit uns weiter zu entwicklen. Wir sollten diese kollektiv nutzen, denn nur so können wir den Weg in eine Zukunft voller Genuss und Lebensfreude möglichst schmerzfrei gestalten.

Diesen Inhalt teilen