Wie wir uns selbst erzeugen.

22. November 2010 Best practice, Vision & Bewusstsein Kommentare deaktiviert

Auf der Suche nach der “Operation” welche die Gesellschaft erzeugt,  gelangt N. Luhmann zu der Erkenntnis: Es ist die Kommunikation. Er stellt die Theorie auf, dass Gesellschaft sich durch Kommunikation selbst produziert. Etwas einfacher ausgedrückt: Es dreht sich alles um Kommunikation in unserer Gesellschaft. Kommunikation erzeugt immer die Grundlage für die nächste Kommunikation, für das nächste Treffen, für die nächste Handlung. Dabei gibt es nicht nur die Sprache als  Kommunikationsmedium, sondern auch zum Beispiel Geld, Liebe oder Macht.

Eine andere Annnäherung an das Thema, habe ich letztes Wochenende beim Kommunikationsseminar “The practice of Council” mit Marlow Hotchkiss erfahren.

In eindrucksvoller Weise durfte ich und 23 weitere Seminarteilnehmer erfahren, wie kraftvoll Kommunikation sein kann und wie man mit recht einfachen Richtlinien Kommunikation auf ein für mich neues Niveau heben kann. Die Quintessenz aus dem Seminar, klingt so einach und logisch und ist in der Realität dennoch sehr schwer zu erreichen:

  • Die Qualität unserer Arbeit hängt von der Qualität unserer Beziehungen ab.
  • Die Qualität unserer Beziehungen hängt  von der Qualität unserer Kommunikation ab.
  • Die Qualität unserer Kommunikation hängt hängt  von dem Zusammenspiel von Verstand, Herz, Körper und Geist (spirit) ab.

Das schöne am Thema Kommunikation,  Denker (z. B.: Luhmann) und Praktiker (z. B.: Hotchkiss) kommen zum gleichen Ergebnis: Kommunikation ist der Schlüssel für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Gesellschaft.

Diesen Inhalt teilen